Denkmal wird saniert

Unter der Leitung des Bildungsträgers „Bildung und Beruf e.V.“ in Kooperation mit der „Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Mitte gGmbH“ ist am 15. Juli 2013 das Projekt „Rund um den Wasserturm“ auf dem alten Louis Eilers Stahlbau Gelände „EilersWerke“ gestartet.


In einem gemeinnützigen AdQ-Projekt (Arbeit durch Qualifizierung) wird der unter Denkmalschutz stehende Wasserturm saniert. Kern des Projektes ist es, Arbeitssuchende zu qualifizieren, um Ihnen bessere Chancen am Arbeitsmarkt zu eröffnen. 20 Teilnehmer aus dem Bereich „50 TOP“ des JobCenters Hannover werden in dem Projekt qualifiziert. Grundsätzlich steht das Projekt allen interessierten Leistungsbeziehern des JobCenters offen.
Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der Region Hannover, des JobCenter Hannover und durch den Europäischen Sozialfond.


Ein besonderer Schwerpunkt stellt die Integration benachteiligter Menschen in den Arbeitsmarkt dar. Der denkmalgeschütze Wasserturm bietet eine hervorragende Möglichkeit die Teilnehmenden durch das Fachpersonal der einzelnen Gewerke vielseitig zu qualifizieren. Das Wunschziel aller Beteiligten ist es, die Qualifizierung der Teilnehmenden und die Sanierung des Wasserturmes Mitte 2014 abzuschließen.


Das Projekt „Rund um den Wasserturm“ ist wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzeptes der EilersWerke – Mobile Welten. Zeigt es bereits als zweites Projekt nach dem „Garten der Sinne“, das konzeptbezogene Qualifizierungsmaßnahmen und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stehen.
Die EilersWerke arbeiten seit Erwerb des ehemaligen Louis Eilers Stahlbau Areals im Juli 2011 durch die EilersWerke Besitzgesellschaft und Gründung des Fördervereins EilersWerke – Mobile Welten Hannover e.V. im November 2011 an der sukzessiven und strukturellen Umsetzung des Gesamtkonzeptes.


Ziel der EilersWerke - Mobile Welten ist, auf dem historischen 68.000qm Areal mit seiner 15.000qm großen EilersHalle von 1901 einen Brückenschlag zwischen gestern, heute und morgen zu realisieren. Wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzepts der EilersWerke ist, die stetige Integration sozialer Projekte und Einbindung von Bildungsträgern.

Turm NP 310813.pdf
PDF-Dokument [245.5 KB]